Zurück

Im Ausland studieren

Prägende Unierfahrung im Ausland

Neue Leute und Kulturen kennenlernen, selbstständig werden, Fremdsprache lernen - ein Studium im Ausland ist in vielfacher Hinsicht eine wertvolle Erfahrung. Besonders während der Studienzeit ist die Gelegenheit für einen längeren Auslandsaufenthalt günstig: Du kannst dich beurlauben lassen oder durch die Anrechnung deiner im Ausland erbrachten Studienleistungen die Zeit bequem in dein Studium integrieren. Durch zahlreiche Fördermöglichkeiten lässt sich das Auslandsstudium auch finanziell bewältigen.

Austauschprogramme
Studium an einer Partnerhochschule

Die SRH Berlin University of Applied Sciences pflegt Partnerschaften mit Universitäten von Osteuropa bis Nordamerika. Wir erweitern dieses Netzwerk fortlaufend, um dir noch weitere Möglichkeiten zu bieten.

Für dich ergeben sich aus diesem Netzwerk verschiedene Vorteile:

  • keine zusätzlichen Studien - und Prüfungsgebühren an den Partnerhochschulen (ausgenommen sind spezielle Programme und Summer-School-Angebote)
  • umfassende Unterstützung beim Bewerbungsprozess
  • möglicher Austausch mit ehemaligen SRH Outgoern und derzeitigen Incoming-Austauschstudierenden über deine Wahl-Universität
  • wenn du an einer ERASMUS+ Partnerhochschule studierst, kannst du ein Erasmus+-Stipendium beantragen
  • detaillierte Programminformationen insbesondere zu Bewerbungsfristen und Kursprogrammen stehen dir in Moodle und in unseren Bibliotheken zur Verfügung

Wie bewerben? Eine Anleitung. Schritt für Schritt zur Wunsch-Universität

Auswahlprozess und Nominierung

Bitte lade dir das Anmeldeformular für Outgoing-Studierende herunter. Du findest es auch im Moodle-Kurs International Office. Fülle das Formular aus und reiche es zusammen mit den erforderlichen Dokumenten (Liste auf der letzen Formularseite) bis zur Bewerbungsfrist beim International Office ein.

Die Plätze an den Partnerhochschulen sind begrenzt. Sollten die Bewerbungen für eine Partnerhochschule die Zahl der freien Plätze übersteigen, findet ein Auswahlprozess statt.

Dabei gelten diese Regeln:

  • Wir berücksichtigen Bewerbungen, die bis zur Anmeldefrist eingegangen sind.
  • Ein Auslandssemester soll den interkulturellen Austausch fördern. Daher behandeln wir Anmeldungen von Studierenden, die in ihr Heimatland gehen möchten, mit geringerer Priorität (Beispiel: Du bist französischer Staatsbürger und möchtest dein Auslandssemester in Paris verbringen). Diese Anmeldungen können wir nur berücksichtigen, wenn nach dem abgeschlossenen Auswahlverfahren noch freie Plätze zur Verfügung stehen.

Jede Bewerbung kann im Auswahlprozesses maximal 100 Punkte erreichen (+20 Bonus-Punkte). Die Punktzahl setzt sich aus folgenden Kategorien zusammen:

1. Gesamteindruck der Bewerbung (max. 25 Punkte)
2. Akademische Leistungen: Notendurchschnitt (max. 30 Punkte)
3. Sprachkenntnisse der Unterrichtssprache der Gastuniversität (max. 30 Punkte)
4. Motivationsschreiben (max. 15 Punkte)
5. Bonus-Punkte: soziales und ökologisches Engagement (max. 20 Bonus-Punkte)

Detaillierte Informationen darüber, wie die Kriterien gewichtet werden, erhältst du im International Office.

Basierend auf diesen Auswahlkriterien wird für jede/n Studierende/n eine individuelle Punktzahl errechnet. Studierende mit der höchsten Punktzahl erhalten einen Platz an der Universität, den sie in der Bewerbung als erste Priorität genannt haben. Nachdem die Platzkapazitäten für eine Hochschule ausgeschöpft wird, erhält der/die Bewerber/in mit einem niedrigeren Score den Zweit- bzw. Drittwunsch.

Im Fall, dass zwei Studierende mit gleicher Punktzahl zur selben Universität gehen möchten, es aber nur noch einen freien Platz gibt, wird die Abiturnote in die Wertung mit einbezogen und die Studierenden werden. Wir informieren dich, sobald du einen Platz an einer unserer Partneruniversitäten erhalten hast.

Dann folgt Schritt 2 im Anmeldeverfahren.

Bewerbung an der Partneruniversität, Kurswahl und Erasmus- Stipendium

Bewerbung an der Partneruniversität
Wenn du deine offizielle Nominierung für einen Platz an der Partneruniversität erhalten hast, kannst du deine Bewerbungsunterlagen für deine Gasthochschule vorbereiten. Welche Unterlagen du zu diesem Zeitpunkt abgeben musst, bestimmt die Partneruniversität, für die du nominiert wurdest.

Wenn du die Unterlagen vollständig zusammenstellst und fristgerecht einreichst, wird die Bewerbung normalerweise vom Partner problemlos akzeptiert. Letztendlich ist es aber die Gastuniversität, die das letzte Wort bei der Auswahl ihrer Austauschstudierenden hat.

Kurswahl und Bestätigung deiner Kurse
Damit deine Kurse aus dem Ausland von der SRH Berlin University of Applied Sciences angerechnet werden und du ECTS dafür erhalten kannst, solltest du dir die Kurswahl vor deiner Abreise vom Prüfungsbüro bzw. deiner Studiengangsleitung bestätigen lassen.

Unterlagen für dein Erasmus+ Stipendium
Sobald du für eine Erasmus-Partneruniversität nominiert wurdest, sendet dir das International Office der SRH eine E-Mail mit allen Informationen zur Antragsstellung und zur Antragsfrist.

Vorbereiten des Auslandsaufenthalts

Sobald du offiziell von der Partneruniversität akzeptiert wurdest, erhältst du ein Bestätigungsschreiben (Acceptance Letter). Jetzt kannst du die letzten Vorbereitungen deines Auslandsaufenthalts beginnen: Visum beantragen (sofern nötig), für ausreichenden Versicherungsschutz für das Gastland sorgen (Kranken-, Unfall-, Reise- und Haftpflichtversicherung), eine Unterkunft finden, Reisevorbereitungen treffen etc. Auch das International Office deiner Gasthochschule kannst du jetzt zum weiteren Vorgehen um Rat fragen.

Was muss ich nach meiner Rückkehr aus dem Ausland beachten?

Spätestens 30 Tage nach deinem letzten Studientag im Ausland musst du die folgenden Unterlagen beim SRH International Office einreichen:

  • einen schriftlichen Bericht (deutsch/englisch, 2-4 Seiten, gerne mit Fotos) zu deinen Studienerfahrungen im Ausland mit Informationen zu deinen Vorbereitungen, Unterkunftssuche, Kurse an deiner Gasthochschule, Alltag in deinem Gastland und ein allgemeines Feedback zu deinen Erfahrungen. Der Bericht wird ggf. anderen interessierten Studierenden anonymisiert zur Verfügung gestellt.
  • offizielles Transkript der absolvierten Kurse sowie Noten und Credit Points, die du im Ausland erhalten hast (wird von der Gasthochschule ausgestellt und an der SRH für die Umwandlung der Noten an das Prüfungsbüro weitergeleitet)
  • Erasmus-Studierende müssen zusätzliche Unterlagen einreichen, nachzulesen im Erasmus- Ablaufplan.

Wir freuen uns, wenn du nach deiner Rückkehr dazu bereit bist deine Erfahrungen an andere Studierende der SRH weiterzugeben.

Deine Finanzierungsoptionen Stipendien für ein Auslandsstudium

Ohne Partnerschule in die Welt Tipps für dein individuelles Auslandstudium

Natürlich kannst du auch an einer Universität studieren, die keine Partnerhochschule der SRH Berlin ist. Als sogenannter Free Mover ins Ausland zu gehen bedeutet aber mehr Aufwand für dich.

Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung hilft bei der Planung:

Entscheide dich zuerst für das Land oder die Stadt, wo du gern studieren möchtest. Schaue dir die vorhandenen Universitäten an und wähle die aus, die am besten zu dir passt.

Gehe sicher, dass die Universität deiner Wahl auf dem gleichen Qualitätsniveau ist und die gleichen akademischen Standards vorweisen kann, wie die SRH Berlin. Überzeuge dich davon, dass die Universität akkreditiert ist (H+ status).

Erkundige dich beim International Office deiner Wunsch-Universität nach den Studienmöglichkeiten für Auslandsstudierende und den Anforderungen dafür. Fordere die Anmeldeunterlagen, Kurs-Listen und Kurs-Beschreibungen an und lasse dir die Bewerbungsfrist nennen.

Die Kurse, die du auswählst, müssen mit den Kursen vergleichbar sein, die du an der SRH Berlin University of Applied Sciences zur gleichen Zeit wählen würdest (ausgenommen du bist AKM-Studierende*r). Das bezieht sich auf den Kursinhalt und die Credit Points, die du dafür erhältst. Vergleiche das Curriculum der Gast-Universität mit dem Curriculum der SRH Berlin um in Frage kommende Kurse an deiner Gast-Universität herauszufinden. Lassen dir von deiner Studiengangsleitung/akademischen Koordinator dabei helfen. Denke daran, dass die Kurse, die du im Ausland absolvierst nur dann für deinen SRH-Abschluss anerkannt werden, wenn die Kurse VOR dem Antritt deines Auslandssemesters vom SRH Prüfungsamt bestätigt wurden.

Reiche deine vollständige Bewerbung vor Ablauf der Bewerbungsfrist direkt an der Gast-Universität ein.

Bereite deinen Prüfungsantrag vor und reiche ihn beim Prüfungsamt ein. Bei Fragen wende dich bitte an den Prüfungsausschuss.

Leider erhalten Studierende, die an eine Universität gehen möchten, die nicht zu unseren Erasmus- Partner-Universitäten gehört, keine finanzielle Unterstützung durch das Erasmus-Programm. Sofern deine Gast-Universität Studiengebühren erhebt, musst du zweimal zahlen – die Gebühren im Ausland und die Studiengebühren der SRH Berlin. Allerdings könnten dir andere Förderungen offen stehen, zum Beispiel das Auslands-BAFÖG.

Sobald du deine Studienzeit im Ausland beendet hast, sende bitte zur Umwandlung der Noten das Transkript deiner Gasthochschule an das Prüfungsamt.

Deine Finanzierungsoptionen Stipendien für ein Auslandssemester als Free Mover

Da es keine Partnerschaftabkommen mit der SRH gibt, musst du die Kosten deines Auslandssemesters wie Studiengebühren im Ausland, Lebenshaltungskosten und Reisekosten selbst tragen. Es gibt jedoch verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten wie z.B.:

Deine Vorbereitung Allgemeine FAQs zum Auslandsstudium

Wann kann ich ins Ausland?

Du kannst dich ab dem 2. Semester für ein Auslandssemester oder Auslandsjahr bewerben. Die meisten Programme haben eine Vorlaufzeit von circa einem Jahr und starten häufig im Wintersemester.

Für Bachelor-Studierende ist das 2. oder 3. Studienjahr der ideale Zeitpunkt für einen Auslandsaufenthalt. Master-Studierende sollten mit ihrer Studiengangsleitung besprechen, wann sich die Auslandszeit am besten einrichten lässt.

Wie lange?

Je nach (Stipendien-)Programm und Hochschule dauert ein Auslandssemester zwischen drei und sechs, ein Auslandsjahr meist zwischen acht und zehn Monaten. Möchtest du länger als ein Semester im Ausland studieren prüft das International Office gemeinsam mit dir, ob deine Wahl-Universität einen 2-Semester-Aufenthalt anbietet.

An welchen Universitäten kann ich studieren?

Grundsätzlich kannst du an jeder Universtität weltweit studieren. Wir empfehlen dir aber, eine unserer Partner-Universitäten für dein Auslandsabenteuer auszuwählen. Wir kooperieren mit vielen Universitäten innerhalb und außerhalb Europas.

Warum? Weil du dadurch Zeit, Aufwand und Geld einsparst. Für mehr Informationen scroll nach unten oder click auf den Button.

Ich will an einer Partneruni studieren

Brauche ich ein Visum?

Ob du ein Visum für Studierende beantragen musst, hängt davon ab, welche Staatsbürgerschaft du hast und in welches Land du gehen möchtest. Da die Visum-Bestimmungen und die Visum-Beantragung von Land zu Land unterschiedlich sind, solltest du so früh wie möglich klären, ob du ein Visum benötigst. Auskunft gibt dir die Website der Botschaft deines Ziellandes. Beachte bitte, dass der Erhalt eines Visums mehrere Wochen oder Monate dauern kann. Außerdem musst du auf die Anmeldebestätigung deiner Gast-Universität warten bevor du ein Visum beantragen kannst.

Für die Beantragung eines Visums benötigst du einen gültigen Ausweis.

Brauche ich eine Krankenversicherung für das Land, in dem ich studieren möchte?

Für deinen Versicherungsschutz bist du selbst verantwortlich. Dein Krankenversicherungsschutz sollte für die gesamte Zeit, die du im Gast-Land verbringst, gültig sein. Bürger der Europäischen Union, die in einem anderen EU-Land studieren möchten, sollten über die European Health Insurance Card (EHIC) versichert sein. Nimm am besten vor deinem Auslandsaufenthalt Kontakt mit deiner Krankenversicherung auf um zu klären, ob du über ausreichenden Versicherungsschutz verfügst.

Wir raten dir außerdem, eine gültige Unfall- und Haftpflichtversicherung für das Gastland abzuschließen, sowie eine Reiseversicherung, die den Krankenrücktransport beinhaltet. Wenn du am Erasmus-Programm teilnimmst, kannst du auf eigene Kosten die DAAD-Gruppenversicherung in Anspruch nehmen. Die DAAD-Gruppenversicherung beinhaltet Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung. Auf der Seite des DAAD findest du weitere Informationen.

Über DAAD versichern

Wie finanziere ich meinen Auslandsaufenthalt?

Ein Auslandsstudium verursacht immer höhere Kosten als ein Studium im Heimatland. Flugticket, zusätzliche Auslandskrankenversicherung, teure Unterkunft und Lebenshaltungskosten sprengen schnell den Rahmen.
Glücklicherweise gibt es verschiedene Programme, über die du einen (Groß-)Teil der anfallenden Kosten finanzieren kannst:   

Wenn du im Ausland an einer Erasmus-Partneruniversität studieren möchtest, kannst du dich für ein Erasmus- Stipendium qualifizieren. Nähere Informationen zum Antrag erhältst du vom International Office

Mehr über Erasmus

Welche Sprachkenntnisse sind erforderlich?

Um die Kurse an deiner Gast-Universität erfolgreich abschließen zu können solltest du sehr fortgeschrittene Sprachkenntnisse der Lehrsprache haben. Die meisten unserer Partner-Universitäten bieten Kurse auf Englisch und Sprachkurse in der jeweiligen Landessprache an.  Zusätzlich ist es sehr nützlich, wenn du Basis-Kenntnisse der offiziellen Landessprache vorweisen kannst. Wenn du zum Beispiel in Frankreich studieren möchten, solltest du dein Französisch auffrischen, bevor es losgeht. Manche Universitäten erwarten, dass du bei deiner Bewerbung einen Beleg über ausreichende Sprachkenntnisse vorlegst.

Wie wähle ich die passenden Kurse an meiner Gast-Uni aus?

Im Laufe des Bewerbungsprozesses wirst du angeben müssen, welche Kurse du an deiner Gast-Universität besuchen möchtest.

Grundsätzlich sollten deine Kurse mit den Kursen übereinstimmen, die du während dieses Zeitraums an der SRH Berlin belegen würdest. Vergleiche das Curriculum an der Gasthochschule mit deinem Curriculum hier, um passende Kurse zu finden. Deine Kurswahl muss vom Prüfungsamt und deinem Studiengangsleiter an der SRH Berlin und der Gast-Universität vor deinem Aufenthalt bestätigt werden.

Das Prüfungsamt hilft

Fragen? Wir sind für dich da!

Du kommst mit deinen Plänen nicht weiter? Dann lass dich beraten.