Zur Newsübersicht
  • Allgemein

Technische Universität verleiht Professor Bisges für Forschungsarbeit dritten Doktortitel

Marcel Bisges, Professor für Urheber- und Medienrecht an der SRH Berlin, erhält den Doktor der Philosophie.

Die Technische Universität Berlin hat Professor Marcel Bisges (Urheber- und Medienrecht) für seine Forschungsarbeit "Die persönliche geistige Schöpfung zwischen Rechtsprechung und Medienpsychologie" den Titel eines Doktors der Philosophie (Dr. phil.) im Fach Kommunikationswissenschaften verliehen. Die Arbeit sich mit dem urheberrechtlichen Werkbegriff, welcher als Ergebnis der Arbeit mit der "persönlichen geistigen Schöpfung" besser bestimmt werden kann als mit der Individualität. Zur Abgrenzung urheberrechtlich schutzloser von geschützten Erzeugnissen stellt die Rechtsprechung darauf ab, ob ein Erzeugnis ausreichend individuell ist. Ein intersubjektives Verständnis des Individualitätsbegriffs wurde von Bisges zwar nachgewiesen, sodass ein Abstellen hierauf nicht willkürlich ist. Die Entscheidung entspricht aber weitgehend nicht den theoretischen Vorgaben, denn es ist bspw. auch der Herstellungsaufwand entscheidend. Zudem ist die Einigkeit höher, ob ein geistiges Erzeugnis eine "persönliche geistige Schöpfung" ist, als bei seiner Individualität.

Dein Ansprechpartner
Prof. Dr. Dr. Dr. Marcel Bisges, LL.M.

Professor für Urheber- und Medienrecht, Vorsitzender des Ordnungsmittelausschusses

marcel.bisges@srh.de +49 30 51 56 50 - 909