Zur Personenübersicht
  • Professorin

Prof. Dr. Agnes Schipanski

Professorin für Medienwirtschaft, Ambassador Entrepreneurship
Sprechzeiten nach Vereinbarung
Raum: SOPA - 631
E-Mail:
Telefon: +49 30 233 2066-36

Über mich
Über mich

2019
Ambassador Entrepreneurship, SRH Berlin University of Applied Sciences

2018 - 2019
Prorektorin, SRH Hochschule der populären Künste (jetzt: Berlin School of Popular Arts)

2018
Mitglied der Code of Conduct Commission, SRH Hochschule der populären Künste (jetzt: Berlin School of Popular Arts)

2016
Stellvertretende Prüfungsausschussvorsitzende, SRH Hochschule der populären Künste (jetzt: Berlin School of Popular Arts)

2013 - 2018
Leiterin des Instituts für Weiterbildung in der Kreativindustrie, SRH Hochschule der populären Künste (jetzt: Berlin School of Popular Arts)

2013 - Aktuell
Professorin für Medienwirtschaft, SRH Hochschule der populären Künste (jetzt: Berlin School of Popular Arts)

2012
Promotion zur Dr. phil. (berufsbegleitend) an der Technischen Universität Ilmenau (TU Ilmenau), Fakultät für Mathematik und Naturwissenschaften

Thema „Integrierte Unternehmenskommunikation in international tätigen Unternehmen – Entwicklung eines länderübergreifenden Modells zur prozessorientierten Gestaltung der Integration von Kommunikationsaktivitäten und Kommunikationsmitteln und dessen Anwendung auf ein Unternehmen der Landtechnikbranche“

2011 - 2013
Post Doc, Center for Leading Innovation & Cooperation (CLIC) an der Handelshochschule Leipzig (HHL), Gesamtleitung des vom BMBF geförderten Verbundprojektes "ServProf – Service Professionalität lernen und leben" (Metaprojekt)

2007 - 2010
Mainau GmbH, Insel Mainau, Leiterin Marketing: Kommunikation, Vertrieb und Kooperationen

2003 - 2007
Corporate Marketing CLAAS KGaA mbH, Harsewinkel, Marketing Referentin: Marktforschung/Marketingplanung, Sales Promotion/Internationale Ausstellungen und Veranstaltungen

2002
Diplom-Medienwissenschaftlerin, Studium der Angewandten Medienwissenschaft, TU Ilmenau

2000 - 2003
Südwestrundfunk (SWR), Stuttgart, Freie Aufnahmeleiterin: TV Produktionen

Auszug
An diesen Publikationen habe ich mitgewirkt

2018
Die Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland – Kreativer Impulsgeber für die Gesamtwirtschaft: Die ökonomische Bedeutung der Kultur- und Kreativwirtschaft (KKW)

Schipanski, Agnes (2018): Die Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland – Kreativer Impulsgeber für die Gesamtwirtschaft: Die ökonomische Bedeutung der Kultur- und Kreativwirtschaft (KKW); Keynote im Rahmen eines Fachgesprächs mit ausgewählten Experten aus der Kultur- und Kreativwirtschaft und Innovationsforschung zum Thema "Kreativwirtschaft und Innovationen" im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), Berlin

2015
Nachhaltigkeit im politischen Diskurs – 2005/2014

Schipanski, Agnes (2015): „Nachhaltigkeit im politischen Diskurs – 2005/2014“; Forschungsvortrag auf der Konferenz zum Thema Nachhaltigkeitskommunikation an der SRH Hochschule der populären Künste (hdpk), Berlin

2013
Die transnational modulare Kommunikationsorganisation als innovative Organisationsform für die systematische Dienstleistungsentwicklung

Schipanski, Agnes (2013): „Die transnational modulare Kommunikationsorganisation als innovative Organisationsform für die systematische Dienstleistungsentwicklung“, Vortrag: Universität St. Gallen

2013
Die transnational modulare Kommunikationsorganisation als innovative Organisationsform für die systematische Dienstleistungsentwicklung

Schipanski, Agnes (2013): „Die transnational modulare Kommunikationsorganisation als innovative Organisationsform für die systematische Dienstleistungsentwicklung“ Vortrag im Rahmen der Vorlesungsreihe „Dienstleistungsengineering und -management (DEM)“ am Institut Wirtschaftsinformatik | Information Systems, Universität Kassel

2013
Dienstleistungsarbeit als Interaktionsarbeit – Konsequenzen für die Kompetenzentwicklung und Berufsbildung im Zukunftsfeld Dienstleistungsarbeit

Reichwald, Ralf, Agnes Schipanski (2013): Dienstleistungsarbeit als Interaktionsarbeit – Konsequenzen für die Kompetenzentwicklung und Berufsbildung im Zukunftsfeld Dienstleistungsarbeit, in: Jubiläumsschrift für Andreas Schelten, TUM School of Education, München.

2012
Mit Kommunikation zum unternehmerischen Erfolg: Prozessoptimierung durch integrierte Kommunikation

Schipanski, Agnes (2012): „Mit Kommunikation zum unternehmerischen Erfolg: Prozessoptimierung durch integrierte Kommunikation“ Vortrag im Rahmen einer Lehrveranstaltung am Lehrstuhl für Personalwirtschaft und Business Governance, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

2012
A long way home: how a corporate innovation community overcomes its political boundaries

Rau, Christiane, Anne-Katrin Neyer, Agnes Schipanski (2012): A long way home: how a corporate innovation community overcomes its political boundaries; EURAM Conference 2013.

2012
Zukunftsfeld Dienstleistungsarbeit. Professionalisierung – Wertschätzung – Interaktion

Reichwald, Ralf, Martin Frenz, Sibylle Hermann, Agnes Schipanski (Hrsg.) (2012): Zukunftsfeld Dienstleistungsarbeit. Professionalisierung – Wertschätzung – Interaktion, Wiesbaden: Gabler Verlag/ Springer Fachmedien

2012
Professionalisierung von Dienstleistungsarbeit und Innovationsfähigkeit in der Dienstleistungswirtschaft

Reichwald, Ralf, Angelika Pößl, Agnes Schipanski (2012): Professionalisierung von Dienstleistungsarbeit und Innovationsfähigkeit in der Dienstleistungswirtschaft, in: Zukunftsfeld Dienstleistungsarbeit. Professionalisierung – Wertschätzung – Interaktion. Reichwald, Ralf, Martin Frenz, Sibylle Hermann, Agnes Schipanski, Hrsg., 2012. S. 19-43.

2012
Integrierte Unternehmenskommunikation in international tätigen Unternehmen.

Schipanski, Agnes (2012): Integrierte Unternehmenskommunikation in international tätigen Unternehmen. Entwicklung eines länderübergreifenden Modells zur prozessorientierten Gestaltung der Integration von Kommunikationsaktivitäten und Kommunikationsmitteln und dessen Anwendung auf ein Unternehmen der Landtechnikbranche, Wiesbaden: Vieweg+Teubner Verlag.

Lehrveranstaltungen

  • Unternehmensführung
  • Führung von Teams, Bands und Ensembles
  • Führung in komplexen Systemen, Strategie
  • Projektorganisation
  • Kommunikations- und Medienmanagement („Der Rahmen“; „Der Urheber“)
  • Öffentlichkeit und Medienmärkte („Medienmärkte und Medienpolitik“; „Öffentlichkeit und Kommunikationskanäle“)
  • Präsentationstechniken
  • Instrumente des Marketings
  • Personal- und Organisationsentwicklung

Forschung

Forschungsschwerpunkte:

  • Organisationsentwicklung,
  • Agiles Führungs- und Personalmanagement,
  • Unternehmenskultur,
  • Generationenmanagement,
  • Kreative Kompetenz
  • Professionalisierung im Dienstleistungsbereich
  • Innovationsentwicklung, u.a. in der Kreativwirtschaft (Bedeutung, Prozesse, Perspektiven)

Forschungsprojekte:

  • Führungsstrukturen in Bands und Anforderungen an zukünftige Manager: qualitative Befragung von Ensembles der Berlin School of Popular Arts (ehemals hdpk)
  • Generationen-Management, Forschungsprojekt mit Studierenden des B.A. Medienmanagement und des Masters Erlebniskommunikation

Kreative Kompetenz: Neue Perspektiven und wirtschaftliche Bedeutung, Forschungsprojekt mit Studierenden des B.A. Medienmanagement

Weitere Tätigkeiten

2019: Nominierung zur „Professorin des Jahres“ (UNICUM Stiftung; unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie)

2018 – 2019: Präsidentin des Rotary Clubs Berlin-Funkturm

Seit 2016: Rotary Club Berlin-Funkturm

2012 – 2016: Rotary Club Leipzig-Centrum

2009 – 2015: Skål International (Internationale Organisation für Reise- und Tourismusexperten)

2009 – 2012: Rotary Club Konstanz-Mainau

2009: Internationaler Bodensee Verkehrsverein e.V., Vorstandsmitglied

2003: EUTOP Bruxelles S.A., Brüssel, Stipendiatin des LEONARDO DA VINCI Programms, TU Ilmenau

1997: Mitglied des Konzils, TU Ilmenau

Bildungs- und Forschungsaufenthalte (Auswahl):

2019: Dozenteneinsatz in San Francisco (Silicon Valley) und Washington D.C. zur Veranstaltung „Advances in Artificial Intelligence and their Political Implications“, Konrad-Adenauer-Stiftung; Teilnahme an der Konferenz: How will Artificial Intelligence Impact Democracy?

2017: Vertreterin der Wissenschaft einer Delegation des Deutschen Bundestags nach Taiwan

Lehraufträge:

Organisationstheorie und Organisationspraxis –Neuere Entwicklungen der Unternehmensorganisation im Studiengang BWL-Dienstleistungsmanagement an der DHBW Stuttgart, Sommersemester 2016

Organisationstheorie und Organisationspraxis – Formen der Aufbau- und Ablauforganisation – Neuere Entwicklungen der Unternehmensorganisation im Studiengang BWL-Dienstleistungsmanagement an der DHBW Stuttgart, Sommersemester 2014

Organisationstheorie und Organisationspraxis – Formen der Aufbau- und Ablauforganisation – Neuere Entwicklungen der Unternehmensorganisation im Studiengang BWL-Dienstleistungsmanagement an der DHBW Stuttgart, Sommersemester 2013

Organisation und Projektmanagement im Studiengang BWL-Dienstleistungsmanagement an der DHBW Stuttgart, Sommersemester 2012

Veranstaltungsreihen und Podiumsdiskussionen:

Seit 2019: Organisation und Moderation des „Ambassador Talk“: Veranstaltungsformat der SRH Berlin University of Applied Sciences mit Botschafter*innen verschiedener Länder

2015: Organisation und Leitung der Tagung „Qualitäten der Nachhaltigkeitskommunikation“ gemeinsam mit Professor Clemens Schwender an der SRH Hochschule der populären Künste (hdpk), Berlin

2011 – 2013: Organisation und Leitung mehrerer wissenschaftlicher und praxisorientierter Workshops, u.a.: „Interaktionsarbeit“, „Weiterbildung als Dienstleistung“, „Law as a Service“

2012: Podiumsgast zum Thema „Status Quo Vadis: Zum aktuellen Stand der Kultur- und Kreativwirtschaft in Sachsen“ im Rahmen der ersten Impulskonferenz zur Kultur- und Kreativwirtschaft in Sachsen, Leipzig

2012: Podiumsgast zum Thema „FOKUS: Ständig was Neues! Innovationen in der Kreativwirtschaft“