Zurück

Creativity for Diversity

Using art for organizational learning and personal development

Wir übertragen Strategien aus der Welt der Kunst in Unternehmen, um Gender Diversity und Diversity Management zu fördern. In Hinblick auf die umwälzenden demographischen und sozialen Veränderungen ist die Integration von Menschen mit unterschiedlichen Geschlechtern, Ethnizität, Sexualität, Religion und verschiedenster Altersklassen eine brennende Herausforderung für Unternehmen. Gerade künstlerische Methoden sind hier wirkungsvoll, denn Vielfalt hängt mit Emotionen und unserer Existenz zusammen – und ist nicht nur eine abstrakte Größe. Die Welt der Kunst ist schon immer eine Quelle von Neuheit und Innovation gewesen und hält auch vielfältige Inspiration für das Wirtschaftsleben bereit. 

Wir entwickeln eine Plattform (Datenbasis mit Akteur*innen, Projekten, und Themen, sowie Interface) für theoretisch fundierte und praktisch erprobte kreative Methoden, die zur Förderung von Diversität eingesetzt werden können. Hier werden künstlerische Herangehensweisen mit bestimmten Diversity-Herausforderungen zusammengebracht (Matching) (z.B. generationenübergreifende Zusammenarbeit; Religion und Respekt; Frauen in Führungspositionen u.a.). Die Methoden können in KMUs und großen Unternehmen eingesetzt werden und auch in der SRH, wobei das bestehende künstlerische Potenzial genutzt wird. Diese Methoden werden auch die Lehre nach dem CORE-Prinzip bereichern zur Förderung vorrangig der Selbstkompetenz, Sozialkompetenz und ästhetischen Kompetenz.

Drei Hauptziele:

  • Entwicklung von künstlerischen Methoden zur Personal- und Organisationsentwicklung im Bereich Diversity und Gender Diversity
  • Anwendung von kreativen Methoden für Leadership-Development und in der Managementausbildung
  • Künstlerische Forschung und Theoriebildung

 

Start des Projekts:

Am 01.03.2022 ist der offizielle Start des Projektes.

Ihr Ansprechpartner

Projektleiterinnen:

 

Weitere Beteiligte