Zur Newsübersicht
  • Allgemein

Erfolgreicher Workshop zum Inneren der selbstorganisierten Kunstszene im >top Project Space in Berlin

Im Rahmen des Creative EU-Programms arne - artist-run network Europe, veranstaltete die Berlin School of Popular Arts einen Workshop zum Capacity Building bei selbstorganisierten und künstlergeführten Projekträumen, Galerien und Musikveranstaltungen.

„Ziel ist es, Studierende zu ermutigen, ihre eigenen Ausstellungen, Performances und Musikveranstaltungen zu realisieren, ohne von den kommerziellen Marktstrukturen abhängig zu sein.“, sagt die Medienkünstlerin Kim Dotty Hachmann über dieses Workshop-Format, „Wir hatten drei Tage voller sprudelnder Kreativität und brillante Ideen, die die Studierenden entwickelt haben. Sie erhielten auch Einblicke in den Bereich von Artist-run Spaces und das Know-how, eigene Künstlerinitiativen oder Projekträume zu gründen und zu betreiben.“

Ein zweiter Workshop wird im Februar 2022 stattfinden.