Zurück

Erasmus+ Mobilitäten

1 Förderprogramm - 6 Mobilitäten.

Mobilität 4
Erasmus+ für deine Gastdozentur

Lehrende der SRH Berlin University of Applied Sciences - Professor*innen, Lehrbeauftragte wie auch wissenschaftliche Mitarbeiter*innen - können Mittel für einen Aufenthalt an einer ERASMUS Partnerhochschule beantragen.

Du kannst Lehrerfahrungen im Ausland sammeln, Kontakte knüpfen und Kooperationsmöglichkeiten ausloten. Gleichzeitig stärkst du die europäische Dimension der Gasthochschule, ergänzt deren Lehrangebot und vermittelst denjenigen Studierenden grenzübergreifendes Fachwissen, die nicht im Ausland studieren können oder möchten.

Informationen zum Ablauf

Ort der Mobilität:
An allen Partnerhochschulen, mit denen unsere Hochschule bzw. School ein ERASMUS-Abkommen hat, in Mitgliedsstaaten der EU, in der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien, Island, Liechtenstein, Norwegen und der Türkei.

Wichtig: Das Land darf nicht dein Hauptwohnsitzland sein. Wenn du an Partnerhochschulen außerhalb der ERASMUS-Programmländer unterrichten, erkundige dich beim International Office der SRH Berlin nach deinen Möglichkeiten.

Dauer der Mobilität:
Um möglichst vielen Lehrenden Gelegenheit für Gastdozenturen zu geben, fördert die SRH Berlin Aufenthalte zwischen zwei Tagen und zwei Wochen. Möglich wären bis zu 60 aufeinander folgende Arbeitstage, was im Einzelfall entschieden wird. Die Mindeststundenanzahl entspricht 8 Stunden Unterricht pro Woche.

Seminare, Vorlesungen, Vorträge, Tutorien, Betreuung von Doktoranden etc.. Physische Anwesenheit ist Bedingung. Onlineveranstaltungen sind ausgeschlossen.

  1. Melde dein Interesse an einer Dozentenmobilität im International Office der SRH Berlin University of Applied Sciences an
  2. Prüfe die Förderfähigkeit deiner geplanten Mobilität (siehe Info sheet oben)
  3. Spreche dich mit deinem/deiner Vorgesetzten ab (siehe Dienstreiserichtlinien)
  4. Nimm Kontakt mit der (potentiellen) ERASMUS-Gasthochschule auf, entweder direkt oder über das International Office
  5. Prüfe, ob du ein Visum benötigst für die Einreise in das Gastland
  6. Stelle einen Dienstreiseantrag bei den Hochschulleitungen

Bitte reiche die folgenden Antragsdokumente (Download siehe oben) vollständig und vor deinem Auslandsaufenthalt im International Office der SRH Berlin University of Applied Sciences bei Elisa Barth (elisa.barth@srh.de) ein:

  • Mobility Agreement – Teaching mit allen relevanten Unterschriften (Bitte stimme das Papier mit der Gasthochschule und dem International Office der SRH Berlin ab)
  • Datenblatt
  • Mache ganz viele Fotos
  • Lasse dir den Confirmation Letter von deiner Gasthochschule am letzten Tag der Mobilität unterzeichnen
  • Reiche den unterschriebenen Confirmation Letter im International Office ein
  • Fülle das EU Survey aus (Zusendung separat als E-Mail via Link)
  • Reiche deinen Erfahrungsbericht mit Fotos ein

Mobilität 5
Erasmus+ für deine Fort- und Weiterbildung

Mitarbeiter der SRH Berlin aus Verwaltung, Bibliothek, Finanzen, International Office, Marketing, Studierendenberatung, Technologie, Transfer und Weiterbildung können ERASMUS+ Mittel für Personalmobilität wie Fort- und Weiterbildungen beantragen.

Das Erasmus+ Programm fördert Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen im Ausland (außer Forschungsvorhaben mit direktem Forschungsbezug und Konferenzen) und Hospitationen an einer Erasmus+ Partnerhochschule oder bei entsprechenden Einrichtungen im Ausland.

Informationen zum Ablauf

Ort der Mobilität:
An allen Partnerhochschulen, mit denen unsere Hochschule bzw. School ein ERASMUS-Abkommen hat, in Mitgliedsstaaten der EU, in der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien, Island, Liechtenstein, Norwegen und der Türkei.

Wichtig: Das Land darf nicht dein Hauptwohnsitzland sein. Wenn du an Partnerhochschulen außerhalb der ERASMUS-Programmländer unterrichten, erkundige dich beim International Office der SRH Berlin nach deinen Möglichkeiten.

Dauer der Mobilität:
2 bis 60 aufeinander folgende Arbeitstage sind förderfähig. Aufgrund begrenzter Fördermittel ist eine Förderung meist auf maximal 1-2 Wochen beschränkt. Als Anfangs- und Enddatum gelten jeweils der erste und der letzte Tag deiner Aktivität an der aufnehmenden Einrichtung. Bitte achte auf einen angemessenen Stunden-/ Arbeitsumfang im Hinblick auf die Gesamtaufenthaltsdauer. Kläre unbedingt den Zeitraum und die Länge deiner Personalmobilität mit deiner/deinem Vorgesetzten ab.

  1. Melde dein Interesse an einer Personalmobilität im International Office der SRH Berlin University of Applied Sciences an
  2. Prüfe die Förderfähigkeit deiner geplanten Mobilität (siehe Info sheet oben)
  3. Spreche dich mit deinem/deiner Vorgesetzten ab (siehe Dienstreiserichtlinien)
  4. Nimm Kontakt mit der (potentiellen) ERASMUS-Gasthochschule auf, entweder direkt oder über das International Office
  5. Prüfe, ob du ein Visum benötigst für die Einreise in das Gastland
  6. Stelle einen Dienstreiseantrag bei den Hochschulleitungen

Bitte reiche die folgenden Antragsdokumente (Download siehe oben) vollständig und vor deinem Auslandsaufenthalt im International Office der SRH Berlin University of Applied Sciences bei Elisa Barth (elisa.barth@srh.de) ein:

  • Mobility Agreement – Training mit allen relevanten Unterschriften (Bitte stimme das Papier mit der Gasthochschule und dem International Office der SRH Berlin ab)
  • Grant Agreement Seite 1
  • Mache ganz viele Fotos
  • Lasse dir den Confirmation Letter von deiner Gasthochschule am letzten Tag der Mobilität unterzeichnen
  • Reiche den unterschriebenen Confirmation Letter im International Office ein
  • Fülle das EU Survey aus (Zusendung separat als E-Mail via Link)

Mobilität 6
Erasmus+ für Gastdozenturen aus dem Ausland

Der Austausch mit Vertretern internationaler Unternehmen, beispielsweise über Gastvorlesungen und -seminare an den Schools der SRH Berlin, kann ebenfalls über Erasmusgelder gefördert werden.

Die Gastdozenten tragen mit ihrer Erfahrung und ihrer Perspektive zur internationalen Vielfalt auf dem SRH Campus bei und geben einen Einblick in den Unternehmensalltag. Im Gegenzug können sie den Gastvortrag nicht nur zu ihrer persönlichen Bereicherung nutzen, sondern auch nützliche Kontakte für mögliche Forschungs-, Entwicklungs-, Diplomarbeits- und/oder Unternehmensprojekte knüpfen.

Informationen zum Ablauf

Das ERASMUS+-Programm unterstützt finanziell Gastvorlesungen mit einer Dauer von 2 bis 60 aufeinanderfolgenden (Vortrags-)Tagen. Es wird erwartet, dass für jeden einzelnen Tag des Dozentenbesuchs Aktivitäten geplant werden, die in direktem Zusammenhang mit dem Mobilitätsprogramm stehen.

Die Anfangs- und Enddaten sind der erste und letzte Tag, an dem der/die Dozierende an der SRH Berlin anwesend ist, um die in der Mobilitätsvereinbarung Lehre beschriebenen Aktivitäten durchzuführen.

Aufgrund der begrenzten Mittel ist es in der Regel nicht möglich, Gastvorlesungen von mehr als 1-2 Wochen Dauer finanziell zu unterstützen. Die genauen Termine der Gastvorlesung (gemäß der vorgenannten ERASMUS+-Regelung) sind mit der Studiengangsleitung des Studiengangs, in dem die Gastvorlesung stattfinden soll, zu besprechen und zu vereinbaren.

  • Erkundige dich bei Elisa Barth (elisa.barth@srh.de) nach den Möglichkeiten einer Gastdozentur an der SRH Berlin University of Applied Sciences und bespreche den zeitlichen und inhaltlichen Rahmen
  • Prüfe die Zulässigkeit deiner Gastvorlesung nach dem ERASMUS-Reglement (siehe Ablaufplan in den Downloads)
  • Bitte setze dich direkt oder über das International Office mit deiner (potentiellen) ERASMUS-Partnerhochschulen in Verbindung
  • Sobald alle Details der Gastvorlesung feststehen, fülle die Mobilitätsvereinbarung - Lehre aus und lasse sie von allen drei Parteien unterschreiben lassen
  • Prüfe dein Visum
  • Reiche deinen Dienstreiseantrag ein

Bitte reiche folgende ausgefüllten und unterzeichneten ERASMUS-Dokumente beim International Office der SRH Hochschule Berlin ein:

  • Datenblatt zum ERASMUS-Programm
  • unterzeichnetes Mobility Agreement Teaching
  • Mache ganz viele Fotos
  • Lasse dir den Confirmation Letter von deiner Gasthochschule am letzten Tag der Mobilität unterzeichnen

Fragen? Wir sind für dich da!

Du kommst mit deinen Plänen nicht weiter? Dann lass dich beraten.